Superlenny
Skrill

Skrill

Wer häufig in Online-Casinos unterwegs ist, hat mit hoher Wahrscheinlichkeit schon von der Zahlungsmethode Skrill gehört. Hierbei handelt es sich um ein E-Wallet, das Geldtransfers ermöglicht. Benutzern von Online-Casinos erlaubt ein Skrill-Konto, einfach und schnell ohne Wartezeiten Einzahlungen zu tätigen sowie Gewinne auszahlen zu lassen. Alles, was man zur Eröffnung eines solchen Skrill-Kontos braucht, ist eine Email-Adresse und ein Passwort. Einmal eröffnet, kann auf verschiedenste Weisen Geld auf das Skrill-Konto eingezahlt werden.

Zum Beispiel stehen hier Banküberweisung, Kreditkarten, andere E-Wallets und sogar Bitcoin zur Verfügung. Hat man das Geld bei Skrill, kann man es von dort wiederum auf das Spielerkonto beim gewählten Online-Casino einzahlen. Andersherum kann man Skrill als die Auszahlmethode in einem Online-Casino wählen. Dadurch landet das Geld schnell und einfach auf dem Skrill-Konto, von wo aus man es wiederum auf das eigene Bankkonto, eine Visa-Karte oder ein anderes E-Wallet überweisen kann.

  • Gebühren: Registrierung kostenlos, für inaktive Konten mit Guthaben nach 12 Monaten monatliche Gebühr von 5€
  • Einzahlungen: 1%
  • Auszahlungen: Banküberweisung 5,50€, Visa-Karte 7,5%
  • Währungsumrechnung: 3,99%
  • Allgemeine Bewertung: 7/10

EIN- UND AUSZAHLUNGEN MIT SKRILL IN ONLINE-CASINOS

Zunächst musst du bei Skrill ein Konto eröffnen, indem du auf der Webseite auf „Registrieren“ klickst und die notwendigen Informationen eingibst. Wenn du möchtest, kannst du daraufhin direkt eine Zahlmethode verlinken und eine Einzahlung tätigen. Wähle dann in deinem Online-Casino Skrill als Einzahlungsmethode aus, und du erhältst sogleich die Aufforderung, dich in dein Skrill-Konto einzuloggen. Von dort kannst du entweder bereits vorhandenes Skrill-Guthaben verwenden oder eine der verfügbaren Einzahlungsoptionen zum Hinzufügen eines Geldbetrags auswählen.

Wähle den einzuzahlenden Betrag und schließe die Zahlung an das Casino ab. Das Geld erscheint dort in deinem Spielerkonto – bereit zum Einsatz! Für eine Auszahlung wählst du wieder Skrill im Online-Casino als Methode und gibst deine bei Skrill hinterlegte Email-Adresse mit Passwort ein. Das Geld wird dann auf deinem Skrill-Konto landen, wobei sich die Bearbeitungszeit für die Auszahlung je nach Casino unterscheidet und einige Tage betragen kann, vor allem, wenn du deine erste Auszahlung anforderst.

GEWINNE AUSZAHLEN LASSEN

  1. Auf „Abheben“ klicken
  2. Methode auswählen: Bankkonto oder Visa-Karte
  3. Wenn noch nicht geschehen: Bankkonto oder Visa-Karte hinzufügen
  4. Betrag eingeben – die vom Kontostand abhängige Höchstgrenze wird angezeigt
  5. Auf „Geld abheben“ klicken

GEBÜHREN ZUR NUTZUNG VON SKRILL IN EINEM ONLINE-CASINO

Die Einzahlung in ein Online-Casino ist gebührenfrei, und auch der Erhalt von Geld, wie zum Beispiel eine Casino-Auszahlung, ist kostenlos – zumindest dann, wenn das Casino nicht selbst Gebühren erhebt. Es ist allerdings wichtig, sich der sonstigen Gebühren bei Skrill bewusst zu sein: Die Einzahlung auf das Skrill-Konto kostet zum Beispiel unumgänglich 1% des einzuzahlenden Betrags. Und möchte man nach einer Gewinn-Auszahlung Geld vom Skrill-Konto auf das eigene Bankkonto überweisen, werden pauschal 5,50€ erhoben.

Wenn man hierfür nicht das Konto, sondern eine Visa-Karte auswählt, ist die Gebühr 7,5% des gewählten Betrags. Für das Senden von Geld an ein anderes Skrill-Konto oder E-Wallet sind 1,45% des Betrags, mindestens 0,50€, fällig. Achtung ist auch geboten, wenn es um die Kontoaktivität geht. Hat man nämlich 12 Monate lang keine Transaktionen durchgeführt, aber noch Guthaben auf dem Konto, fällt eine monatliche Gebühr von 5,00€ an, die automatisch abgebucht wird.

skrill-payments

SICHERHEIT BEI DER NUTZUNG VON SKRILL IN EINEM ONLINE-CASINO

Skrill unterliegt als Zahlungsdienstleister strengen Vorschriften, die die Sicherheit deiner Daten und deines Geldes gewährleisten. Dies liegt daran, dass Skrill als britischer Anbieter der britischen Finanzaufsichtsbehörde unterliegt. Es war sogar das erste Unternehmen, das von der Behörde die entsprechende Lizenz zur Ausgabe von E-Geld erhielt! So werden alle Transaktionen bei Skrill, sei es von persönlichen Daten, Kontozugangsdaten oder Geld, durch SSL-Technologie mit 128-Bit verschlüsselt und so vor einem Fremdzugriff geschützt.

Weiterhin nutzt Skrill die zweistufige Authentifizierung für mehr Kontosicherheit. Hierbei wird für das Einloggen gefordert, dass neben der E-Mail-Adresse und dem Passwort auch ein an das Handy gesendeter Code korrekt eingegeben werden muss. Damit besteht eine zusätzliche Sicherheitsstufe, die Unberechtigten den Zugriff auf Konten erheblich erschwert. Skrill nutzt hierfür Google Authenticator. Und zu guter Letzt hat Skrill für Spieler den Vorteil, dass das Online-Casino selbst nie deine finanziellen Daten erhält, da alles über Skrill läuft.

KUNDENSUPPORT FÜR NUTZER VON SKRILL

Skrill bietet auf seiner Webseite einen umfangreichen Hilfebereich, in dem wichtige Themen wie Einzahlungen und Auszahlungen ausführlich abgedeckt werden. Hier kann in den entsprechenden Kategorien nach Antworten geschaut oder aber die Suchfunktion für bestimmte Fragen genutzt werden. Ist dies nicht genug, können Kunden und Interessierte weiterhin auf verschiedene Arten mit Skrill Kontakt aufnehmen. Für eingeloggte Kunden steht ein Nachrichtenformular bereit, über das schnelle Hilfe für Mitglieder erfolgen soll.

Alternativ kannst du bei Skrill auch direkt anrufen. Hierfür gibt es neben einigen internationalen Telefonnummern auch eine deutsche Telefonnummer, die zwischen 09:00 Uhr und 18:00 Uhr Ortszeit zu erreichen ist. Wer keinen Kontozugriff hat, um die interne Nachrichtenfunktion zu nutzen, oder noch vor der Registrierung bei Skrill Kontakt mit dem Kundenservice aufnehmen möchte, kann eine E-Mail an [email protected] schicken oder dem Link zum E-Mail-Formular auf der Hilfe-Seite von Skrill folgen.

VERSCHIEDENE EINZAHLUNGSMETHODEN MIT SKRILL

Es gibt bei Skrill eine Reihe an Einzahlungsmethoden, durch deren Nutzung Geld auf das Skrill-Konto gelangen kann. Die Gebühr hierfür ist jeweils 1% des einzuzahlenden Betrags, unabhängig von der Methode. Zunächst stehen eine ganze Reihe Methoden zur Verfügung, die eine sofortige Einzahlung ermöglichen. Diese sind Kreditkarten wie Visa und MasterCard, Rapid Transfer, Neteller, Bitcoin, Paysafecard und Trustly. Weiterhin kann per Banküberweisung eingezahlt werden, was mehrere Werktage in Anspruch nimmt.

Um eine Einzahlung zu tätigen, musst du in deinem Skrill-Account links auf den Menüpunkt „Einzahlung“ klicken. Hier werden die verfügbaren Methoden angezeigt. Wähle eine aus und folge den Anweisungen, um die entsprechende Methode zu nutzen. Während des Vorgangs wirst du die nötigen Daten für die jeweilige Methode sowie den Betrag eingeben müssen. Die anfällige Gebühr wird dir während des Vorgangs angezeigt, damit du erkennst, welches Guthaben du am Ende tatsächlich auf deinem Konto haben wirst.

ZUSAMMENFASSUNG

Skrill bietet eine bequeme, schnelle und sichere Bezahlmethode für Nutzer von Online-Casinos und ist hierfür hervorragend ausgelegt. Nicht ohne Grund wird sie von vielen gängigen Online-Casinos verwendet. Die Einzahloptionen bei Skrill sind zahlreich und bieten dadurch viel Auswahl. Die Gebühren können jedoch abschrecken, besonders die Pauschalgebühr für Auszahlungen an das eigene Bankkonto, und natürlich gerade dann, wenn man gerne öfter in kleineren Beträgen abhebt. Hier lohnt es sich, zu sammeln, bevor man sich Beträge auszahlen lässt.