Superlenny
Verantwortungsvolles Spielen

Verantwortungsvolles Spielen

Regeln, Hilfe und Selbsthilfe

„When the Fun Stops – Stop!“ In nahezu allen Online Spielbanken-Tests geht´s um die Attraktivität der Games, um die höchsten Boni, um die besten Webseiten, um schnelle Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten – ergo, ums Gewinnen beim Spielen in der Spielbank. Doch Vorsicht. Jede Medaille hat zwei Seiten. Das Verantwortungsvolle Spielen darf nicht vernachlässigt werden. SuperLenny weiß Bescheid. Wer zu viel zockt, kann schnell in einen ungewollten Strudel geraten und in der Spielsucht landen. Du glaubst, dir kann das nicht passieren? Doch, es kann jeden treffen.Wir haben dir folgend alle relevanten Infos zum Verantwortungsvollen Gaming zusammengestellt. Wir zeigen dir, wie du dich idealerweise selbst schützt, welche Möglichkeiten und Vorsorge-Verpflichtungen die Online Spielbanken haben und an wen du dich wendest, wenn das bereits in Brunnen gefallen ist.

Woran erkennt man eine Spielsucht?

Merkmale der Spielsucht gibt’s allerhand. Wir haben euch vorab einige Fragen zusammengestellt. Könnt ihr darauf mehrmals mit „Ja“ antworten, wird’s bereits gefährlich.

  • Du hast alle anderen Hobbys quasi eingestellt und beschäftigst dich nur noch mit dem Glücksspiel?
  • Du vernachlässigst oft persönliche, berufliche und familiäre Verpflichtungen?
  • Du pflegst fast keinerlei soziale Kontakte mehr?
  • Deine Schlaf-, Ess- und Sexual-Gewohnheiten haben sich verändert?
  • Du legst weniger Wert auf dein äußeres Erscheinungsbild?
  • Du bist in dich gekehrt und oft abwesend?
  • Du bist stetig depressiv, besorgt und ängstlich?
  • Du bist kaum noch bereit Geld für andere Dinge auszugeben, außer dem Spiel?
  • Du bist für andere Menschen nicht erreichbar und schaltest dein Handy oft ab?
  • Du ziehst dich vor Freunden und Familie zurück?
  • Du hast Stimmungsschwankungen und mittlerweile auch Wutausbrüche?
  • Du leihst dir Geld und bittest deinen Chef um Gehaltsvorschüsse?
  • Du hast schon Sparbücher und Lebensversicherungen aufgelöst, um an Bargeld zu kommen?
  • Deine Finanz-Situation wechselt permanent zwischen „flüssig“ und „pleite“?
  • Du hast schon Geld und Wertgegenstände von Angehörigen mitgehen lassen?
  • Du bagatellisierst dein eigenes Spielverhalten?

Verantwortungsvolles Spielen – Der Einstieg entscheidet

Es ist die Gretchenfrage? Wie kann sich mich selbst vor der Spielsucht schützen? Wie kann ich pathologisches Gaming verhindern? Los geht’s aus unserer Sicht bereits vor dem Einstieg in die Online Spielbank. Wer sein Glück herausfordern möchte, kann dies tun, muss aber einige genaue Überlegungen anstellen. Die wichtigste Frage lautet: Bin ich bereit Geld zu verlieren und kann ich mir dies leisten? In Online Spielbanken warten unter Umständen sehr große Gewinne. Die Möglichkeit des Verlierens sollte aber immer im Auge des Betrachters bleiben.

Wesentlich ist, dass vor der ersten Einzahlung ein seriöser Bankroll festgelegt wird. Was heißt dies? Zusammengefasst darfst du nur Geld beim Spielanbieter einzahlen, welches nicht für andere, wichtigere Dinge im Leben benötigt wird. Entscheidend ist, dass der Bankroll richtig und ehrlich festlegt wird. Betrachte deine finanzielle Situation ohne Schönfärberei. Nimm dein Einkommen aus Grundlage und ziehe im Anschluss folgende Dinge ab:

  • Miete und/oder Kreditraten
  • Versicherungskosten
  • Geld für Benzin oder öffentliche Verkehrsmittel
  • Lebenshaltungskosten für Essen etc.
  • Kosten für Kinder und Familie
  • Betrag für unvorhersehbare Ausgaben
  • Geld für andere Freizeitaktivitäten
  • Sparbeiträge oder andere Vorsorge

Erst wenn jetzt noch ein Summe X übrig bleibt, kannst du diese in der Online Spielbank einzahlen. Der Kardinalsfehler wäre, wenn du dir Geld zum Spielen leihst, egal ob privat oder von einer Bank. Der Bankroll-Wert ist natürlich von User zu User verschieden. Ein Single in einer Führungsposition mit einem hohen Einkommen ohne wesentliche Verpflichtungen, kann locker mehrere tausend Euro pro Monat verzocken. Für einen alleinverdienenden kann indes bereits bei 50 Euro das Ende der Fahnenstange erreicht sein.

Selbsttest – Ehrlichkeit ist wichtig

Kommen wir zum Spielerschutz der Online Spielbanken. Verzichtet ein Spielanbieter auf Vorsorge- und Sicherheitsbereiche, kann er als unseriös bezeichnet werden. Wir sehen das Verantwortungsvolle Spiel als wichtiges Qualitätsmerkmal der Gaming-Portale.

Los geht’s in der Regel bereits auf der Webseite mit einem entsprechenden Selbsttest. Das Frage-Menü nützt dir natürlich nur dann, wenn du alle Antworten wahrheitsgemäß ausfüllst.

Die persönlichen Schutzmaßnahmen in Online Spielbanken

Besonders relevant beim Spielerschutz ist die Kompetenz vom Kundenservice. Die Support-Mitarbeiter müssen speziell auf die Spielsucht-Prävention geschult und sensibilisiert sein. Des Weiteren muss es für die User im internen Bereich (also in der Lobby) die verschiedensten Limit-Einstellungen geben. In einer sehr guten Online Spielbank wirst du direkt nach der Registrierung auf die möglichen Grenzen hingewiesen. Konkret gibt’s folgende Limits:

  • Einzahlungslimit: Höchstbetrag der pro Tag, Woche oder Monat an der Kasse hinterlassen werden kann
  • Einsatzlimit: Maximale Spielsumme innerhalb einer bestimmten Zeit
  • Verlustlimit: Höchster Verlust beim Gaming in einer vorgebenen Zeitschiene
  • Zeitlimit: tägliche, wöchentliche oder monatliche Spieldauer

Relevant ist, dass diese Grenzen sich nicht sofort erhöhen lassen. Beantragt der Spieler einen höheren Rahmen, so darf dieser von Online Spielbanken erst nach einer Wartezeit von mindestens einem Tag freigeschalten werden. Die Marktführer arbeiten nach unseren Erfahrungen mit deutlich größeren Fristen.

Im Umkehrschluss dazu sind Verschärfungen der Limits sofort in Echtzeit zu aktivieren.

Der Realitätscheck während der Spielrunden

Sinnvoll ist es zudem, wenn der Betreiber in die Spielrunden die automatischen Realitätschecks einbaut. Konkret heißt dies, dass die Session nach einer bestimmten Zeit, meist nach 30 oder 60 Minuten angehalten wird. Der User sieht dann auf dem Bildschirm seine Gaming-Zeit sowie kulminierten seine Gewinne bzw. Verluste. Der Kunde wird zum Überlegen gezwungen und muss das Spiel manuell fortsetzen. Der Realitätscheck funktioniert immer, auch dann wenn der User die Spins an den Slotmaschinen im Autoplay-Modus dreht.

Spielpause vs. kompletter Rückzug

Merkst du selbst, dass du in Richtung Spielsucht abrutscht, dann muss schnell gehandelt werden. Die Online Spielbanken bieten dir hierfür die verschiedensten Ausstiegsmöglichkeiten an. Bei kürzeren Pausen wird von den Cool-off Phasen gesprochen. Je nach Spielanbieter sind Einstellungen von 24 Stunden über eine Woche bis hin zu einem Monat aktivierbar. Innerhalb dieser Zeit ist kein Login möglich. Echte Spielpausen erstrecken sich hingegen von drei über sechs Monate bis hin zu mehreren Jahren.

Bringt der temporäre Ausstieg nicht den wünschten Erfolg, muss der Komplett-Rückzug erfolgen. Dies heißt, du steigst für immer und ewig aus dem virtuellen Spielgeschehen aus. Nach unseren Erfahrungen ist es später trotzdem möglich eine Neuanmeldung zu vollziehen, jedoch nur dann wenn du tatsächlich nachweisen kannst, dass bei dir keine Spielsucht-Neigung mehr vorhanden ist. Da dies in der Praxis kaum möglich ist, bleibt der Komplettausstieg in der Regel unwiderruflich.

Externe Partner beim Spielerschutz

Die Online Spielbanken suchen sich beim Verantwortungsspiel meist internationale Kooperationspartner. Die Organisationen sind für mehrere Bereiche verantwortlich. Einerseits nehmen Sie eine beratende Tätigkeit ein, anderseits sind für die Schulungen der Mitarbeiter zuständig. Des Weiteren übernehmen die externen Partner teilweise die Betreuung von betroffenen Personen.

Arbeitet ein Anbieter beim Spielerschutz mit GamCare, Gam-Stop, Gam-Anon, BeGambleAware, Gambling Therapy oder Gamblers Anonymus zusammen, so kann dies im Online Spielbank-Test als wichtiges Seriositäts- und Qualitätsmerkmal angesehen werden.

5 FAQs rund um das Verantwortungsvolle Spielen

In unserer Frage- und Antwortsektion wollen wir nochmals auf die wichtigsten Details zum Spielerschutz eingehen.

Wird der Spielerschutz von den Online Spielbanken überwacht?

Ja. Die Mitarbeiter der Online Spielbanken haben ein permanentes Auge auf das Spielverhalten der User. Es werden die Einsätze, die Spielzeiten sowie die Ein- und Auszahlungen analysiert. Bei Auffälligkeit wird von Seiten des Managements eingegriffen. Die besten Gaming-Portale haben sogar Online-Tools entwickelt, die das Spielverhalten der Kunden automatisch überwachen.

Gibt es sinnvolle Möglichkeiten zur Spielsucht-Prävention?

Es gibt nach unseren Erfahrungen mehrere Möglichkeiten selbst zum Verantwortungsvollen Spiel beizutragen. Du solltest dir in jedem Fall ein festes Zeitfenster setzen. Spiele beispielsweise pro Tag nur ein halbe Stunde. Breche die Session im Anschluss ab, egal ob du gerade eine Glücks- oder eine Pechsträhne hast.

An wen wende ich mich bei Problemen?

Der erste Ansprechpartner bei Problemen sollte der Kundenservice der Spielbank sein, sofern du keine Hilfe im familiären Umkreis findest. Die Support-Mitarbeiter stehen dir mit Rat und Tat zur Seite und können dir zudem Hilfsorganisationen in deiner Region empfehlen. Des Weiteren wird der Kundenservice sofort neue Sicherheitseinstellungen für dein Spielerkonto veranlassen.

Tipp: Am ende dieser (und jeder) Seite werden Informationen und Hilfeansätze angezeigt.

Ist das kostenlose Spielen eine sinnvolle Alternative?

Nein. Der Wechsel vom Echtgeld- in den Funmodus ist nicht zu empfehlen und seit neuesten auch nicht mehr möglich. Die Slots sind nur angemeldeten Nutzern vorbehalten! Bei den Sportlern spricht man gerne vom Abtrainieren. Beim Spielen in Spielbanken funktioniert der Weg nicht. Wer kostenlos zockt, wird sehr schnell den Reiz verspüren, wieder in die scharfe Echtgeld-Version zu schalten, um einen weiteren Adrenalin-Kick zu erhalten.

Wie schränke ich mein Verlustrisiko ein?

Du kannst beim Spielen dein Verlustrisiko etwas eingrenzen. Wer sich den Spielautomaten verschrieben hat, sollte die Auszahlungsquote der Slotmaschine im Blick haben. Mit einem hohen RTP-Wert kann dem eigenen Glück etwas auf die Sprünge geholfen werden. Anfänger sollten Slots mit einer niedrigen Varianz spielen. Da eine überdurchschnittliche Spin-Anzahl Profite bringt, wird sich das eigene Spielvergnügen maximal verlängern.

Die Hilfe im Ernstfall

Du bist tatsächlich von der Spielsucht betroffen? Die Vorschriften vom Verantwortungsvollen Spielen sind an dir vorübergegangen? Dann solltest du professionelle Hilfe in Anspruch nehmen? Wir haben dir folgend vier wichtige Kontakte zusammenstellt. Auf den Webseiten der Organisationen findest du zudem regionale Ansprechpartner in deiner Gegend, an die du dich auch anonym wenden kannst.

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Maarweg 149-161
50825 Köln

Homepage: www.check-dein-spiel.de
Telefon-Hotline: 0800 137 27 00

Anonyme Spieler (GA) Interessengemeinschaft e. V.

Bovestraße 41a
22041 Hamburg

Homepage: www.anonyme-spieler.org
Telefon-Hotline: 01805 10 40 11

Fachverband Glücksspielsucht (fags) e.V.

Meindersstraße 1a
33615 Bielefeld

Homepage: www.glücksspielsucht.de
Telefon-Hotline: 0800 077 6611

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Charité
Universitätsmedizin Berlin AG Spielsucht Campus Charité Mitte

Charitéplatz 1
10117 Berlin

Homepage: www.ag-spielsucht.charite.de
Telefon-Hotline: 030 450 617 333

Die Zusammenfassung von Superlenny

Superlenny hat die Spielsucht immer im Hinterkopf und will dir schlussendlich nochmals die wichtigsten Key-Facts mit auf deine Reise durch die Online Gaming-Welt an die Hand geben:

  1. Einmal und nie wieder: Wer bereits in der Vergangenheit Probleme mit dem Spielen hatte, sollte daraus lernen. Es gibt kein zurück. Selbst wenn du glaubst, dass du geheilt bist, gibt’s von uns eine klare Empfehlung. Spiele nie wieder in Online Spielbanken. Lasse dich dauerhaft und überall sperren.
  2. Regelmäßiger Test: Nutze die Selbsttests auf den Seiten der Online Spielbanken, oder hierbei uns. Checke dein Spielverhalten in regelmäßigen Abständen. Die Spielsucht kommt meist schleichend und nicht von heute auf morgen. Denke immer daran, dass eine schnelle Spielabfolge das Risiko der Spielsucht erhöht. In der Ruhe liegt die Kraft.
  3. Kein Geld verdienen: Du glaubst, du kannst dir mit dem Online-Gaming ein Einkommen erwirtschaften. Vergiss es. Wer meint in Online Spielbanken Geld verdienen zu können, hat bereits verloren. Das Spielen ist Spaß und eine Freizeitbeschäftigung, nicht mehr und nicht weniger. Agierst du ohne finanziellen Druck, werden sich die gewünschten Gewinne von ganz allein einstellen.
  4. Limits immer einhalten: Du hast Limits in der Spielerlounge eingestellt oder dir persönlich gesetzt? Dann halte diese ein. Die Grenzen sollten immer befolgt werden. Umgehe dich nicht selbst. Hast du gegen Ende des Monats beispielsweise deine Einzahlungsgrenze erreicht, so verschiebe die nächste Spielbank-Session auf die kommende Woche.
  5. Riskantere Games ausschließen: Wer kann sollte riskantere Spiele in Online Spielbanken nicht nutzen. Wir denken an dieser Stelle aufgrund der Auszahlungsquoten vor allem an die virtuellen Sport-Games im Arcade Sektor, bei aller Attraktivität der Spiele.
  6. Verluste akzeptieren: Du hast verloren? Kein Problem. Akzeptiere die Verluste. In Minus in einer Session gehört einfach dazu. Begehe in keinem Fall den Kardinalsfehler. Versuche nicht die Verluste mit schnellen und höheren Einsätzen wieder auszubügeln. Du rutschst mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in einen Negativ-Strudel.
  7. Gute Laune vs. schlechte Stimmung: Spiele nur mit bester Laune. Das Zocken muss Spaß machen. Wer bereits vor dem Gaming in mieser Stimmung ist, wird sich unüberlegten, unkonzentrierten Wut-Einsätzen hinreißen lassen.
  8. Alkohol und Drogen No-Go: Alkohol und Drogen vor dem Computer sind ein No-Go. Wer angedudelt spielt, dem ist einfach nicht mehr zu helfen. Deine Hemmschwelle beim Spielen wird unweigerlich herabgesetzt.
  9. Der kleine Teil des Lebens: Das Spielen ist eine Freizeitbeschäftigung. Die Online Spielbank sollte sich aber nicht zu einem Hobby entwickeln, sondern nur einen kleinen Teil seines Lebens einnehmen. Andere Dinge wie Freunde treffen oder Sport müssen immer den Vorgang haben.

Hältst du dich nicht an die Grundregeln des Verantwortungsvollen Spiels, heißt es für dich in der letzten Konsequenz:

  • Geld futsch
  • Job weg
  • Ehe aus

Alle drei Dinge sind nicht wirklich erstrebenswerte Ziele, oder?