• Deutsch
  • English (UK)
  • Suomi
  • Norsk bokmål
  • Svenska
  • 繁體中文
  • English (India)
  • English (Canada)
  • Russian (Ukraine)

Online-Spielbank Deutschland legal 2022

In Deutschland sind Online-Spielbanken mittlerweile sehr weit verbreitet und es kommen täglich neue hinzu. Nachdem in vielen deutschen Nachbarländern das Spielen in Online-Spielbanken schon länger erlaubt ist, haben die deutschen Gesetzgeber nun endlich auch nachgezogen. In dem folgenden Artikel finden Sie alles heraus, was man über die Legalität von Online-Spielbanken und Glücksspiel in Deutschland wissen sollte.

Ist das Online-Glücksspiel in Deutschland legal oder illegal?

Ist das Online-Glücksspiel in Deutschland legal oder illegal?

Online-Glücksspiele sind in der überwiegenden Mehrheit der Bundesländer mittlerweile völlig legal. Die einzige Voraussetzung für Online-Glücksspiele ist ein Mindestalter von 18 Jahren. In zwei anderen Bundesländern, nämlich Bayern und Baden-Württemberg, dürfen Personen erst ab 21 Jahren spielen.

In Deutschland ist das Glücksspielgesetz der Glücksspielstaatsvertrag (ISTG) von 2012, aber es wird seit Jahren daran gearbeitet, diese Gesetze mit dem Recht der Europäischen Union in Einklang zu bringen. Der vorgenannte Vertrag regelt keine Spielbank-spiele.

In Deutschland war es möglich, gegenseitige Wetten, Pferderennen und Lotterien legal zu organisieren. Die Gesetzgebungsarbeiten laufen seit 2020, und das letzte verbindliche Dokument ist der Staatsvertrag zur Neuregelung des Glücksspiels in Deutschland (Glücksspielstaatsvertrag 2021) – Glücksspiel-Neuregulierungsstaatsvertrag (GlüNeuRStV) -, der am 1. Juli 2021 in Kraft trat.

Dieses Gesetz gilt für Poker und Online-Spielautomaten und die neue Steuer. Es erfordert eine Lizenz für den Betrieb eines Online-Spielbanken mit Spielautomaten und Tischspielen (die Anzahl dieser Lizenzen ist begrenzt), einschließlich Online-Poker.

Gleichzeitig wurde für Online-Spielautomaten eine Obergrenze von 1 EUR pro Spielrunde eingeführt und eine Obergrenze für Spielerzahlungen für Online-Glücksspiele bis zu einem Höchstbetrag von 1.000 EUR festgelegt, der für alle Unternehmen gemeinsam berechnet wird. Außerdem wurde eine Umsatzsteuer auf Sätze von 5,3 % verabschiedet.

Wichtig ist, dass ein übergeordnetes Spielersperrsystem für alle Arten von Spielen geschaffen wird. Um die Einhaltung des Limits für alle im zentralen amtlichen Register eingetragenen Einrichtungen zu überprüfen, müssen die Zahlungen der Spieler an die Einrichtungen bis zum Ende des laufenden Kalendermonats offengelegt werden.

Die Rechtslage von Online-Spielbanken in Deutschland 2022

Die Rechtslage von Online-Spielbanken in Deutschland

Spielbanken in Deutschland sind von der Besonderheit des deutschen Rechts abhängig. An dieser Stelle sei daran erinnert, dass Deutschland ein Land mit einer beträchtlichen Dezentralisierung der Vorschriften ist, in dem die einzelnen Bundesländer ihre eigenen Gesetze erlassen und durchsetzen können.

Zwischenstaatlicher Glücksspielvertrag: Erst vor einigen Jahren wurde dieser Vertrag verabschiedet. Infolgedessen wurden in Deutschland neue Glücksspiel Regelungen eingeführt. Davor wurden alle Gesetze von den Landesregierungen erlassen. Viele dieser Vorschriften sind auch heute noch in Kraft. Dennoch hat der Staatsvertrag seit seiner Einführung viele Zuständigkeiten übernommen.

Glücksspielkommission des Staatsvertrags: Mit dieser Gesetzgebung wurde eine neue Regierungsstelle geschaffen. So begannen sie, das Internet zu durchforsten. Außerdem erteilen sie den Unternehmen die erforderlichen Lizenzen für den Betrieb von Spielbanken. Ohne die Glücksspielkommission des Staatsvertrags wäre kein Online-Spielbank in der Lage, in Deutschland legal tätig zu sein.

ISTG: Das wichtigste Gesetz, das das Glücksspiel in Deutschland regelt, ist das ISTG, der Glücksspielstaatsvertrag. Nach diesem Vertrag sind die Behörden der einzelnen Bundesländer für die Erteilung von Genehmigungen für die Veranstaltung von Glücksspielen zuständig. Für den Spieler bedeutet dies, dass theoretisch ein und dasselbe deutsche Online-Spielbank in einigen Regionen Deutschlands legal sein kann, in anderen Bundesländern jedoch nicht zugelassen ist.

Wie hat sich die Rechtslage in den letzten Jahren entwickelt?

Es ist wichtig zu wissen, dass es in den letzten Jahren einige bedeutende Änderungen in Bezug auf die rechtlichen Aspekte des Online-Glücksspiels in Deutschland gegeben hat. Im Juni 2021 etwa wurden mehr als 30 neue Bestimmungen in den Glücksspielstaatsvertrag aufgenommen. Die allgemeine Situation ist noch unklar, aber schon jetzt haben viele Bundesländer die Verfolgung ausländischer Internet-Spielbanken eingestellt, sofern sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

In Deutschland ist das Glücksspiel traditionell mit dem Ordnungsrecht verknüpft und wird daher von jedem Bundesland geregelt; der Vollzug des Bundesrechts obliegt den Verwaltungsbehörden der 16 Bundesländer. So werden insbesondere die traditionellen Spielhallen, die sich auf dem Gebiet der einzelnen Bundesländer befinden, von den jeweiligen Innenministerien genehmigt und kontrolliert.

Einige andere Zuständigkeiten sind jedoch speziellen Aufsichtsbehörden zugewiesen) zwischen den Ländern zum Glücksspielwesen in Deutschland (Staatsvertrag zum Glücksspielwesen in Deutschland, „GlüStV“), um eine gewisse Einheitlichkeit der Disziplin zwischen den Ländern im Bereich des Glücksspiels zu gewährleisten.

Eine erste zwischenstaatliche Vereinbarung stammt aus dem Jahr 2004. Am 1. Juli desselben Jahres traten nach Ratifizierung durch alle Länderparlamente der Staatsvertrag zum Lotteriewesen in Deutschland und der Staatsvertrag über die Regionalisierung von Teilen der von den Unternehmen des Deutschen Lotto- und Totoblock erzielten Erträge in Kraft.

Der Staatsvertrag, der von den Oberverwaltungsrichtern und auch vom Bundesverfassungsgericht kritisiert und 2006 wegen Verstoßes gegen Artikel 12 des Grundgesetzes zum Schutz der Gesundheit der Bürger für verfassungswidrig erklärt wurde, verbot die Verwaltung von Wetten durch Privatpersonen vollständig. Er enthielt aber keine Maßnahmen zur Verhinderung von Sucht und der Entstehung eines Schwarzmarktes für Wetten.

Demzufolge wurde 2008 ein neuer Staatsvertrag in Kraft gesetzt. Der am 1. Januar 2008 in Kraft getretene Vertrag schafft einen neuen Rahmen für die Organisation, Verwaltung und Vermittlung von Glücksspielen und ersetzt den Vertrag von 2004. Der Vertrag von 2008, der bis zum 31. Dezember 2011 in Kraft blieb, fasste die allgemeinen Bestimmungen zusammen, zu deren Einhaltung sich die Bundesländer im Bereich des Glücksspiels verpflichteten;

In Deutschland unterliegt das Segment des Glücksspiels mit Geldgewinnspielgeräten, das außerhalb von Spielbanken, z. B. in Kartenspiel Räumen, Gaststätten, Kneipen oder Bars, angeboten wird, vielfältigen Beschränkungen.

Zum Schutz der Verbraucher und zur Begrenzung des pathologischen Glücksspiels verweisen die entsprechenden Regelungen auf die Landesgesetze, die Spielverordnung und die Gewerbeordnung (GewO, § 33c). Die Geräte müssen der von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) für die in der Spielverordnung genannten Zwecke zugelassenen Bauart entsprechen.

Die aktuelle Spielverordnung ist am 13. Dezember 2014 in Kraft getreten, mit den Änderungen aus der siebten Überarbeitung. Zwischen 2014 und 2021 gab es viele weitere Veränderungen bis der neue Glücksspielstaatsvertrag am 01.Juli 2021 in Kraft trat.

Der neue Glücksspielstaatsvertrag

Das Jahr 2021 war von großer Bedeutung für die Online-Glücksspielbranche in Deutschland. Der neue Glücksspielstaatsvertrag trat am 1. Juli 2021 in Kraft. Nach Jahren der Ungewissheit wurde das Online-Glücksspiel schließlich vollständig reguliert und legal.

Hauptziel der deutschen Glücksspielregulierung – so heißt es in dem Erlass – bleibt die Verhinderung unerlaubter Glücksspielangebote, die mit zusätzlichen und unkalkulierbaren Gefahren für die Spieler verbunden sind. Das Vorgehen gegen in Deutschland nicht zugelassene Angebote wird daher verschärft.

Die Existenz und die Wahrnehmung illegaler Formen des Glücksspiels im Internet, die keinerlei inhaltlichen Beschränkungen oder Spielerschutz Anforderungen unterliegen, zeigen, dass die Kanalisierung auf erlaubte Glücksspiel Formen bisher nur bedingt funktioniert hat. Um die Ziele des Staatsvertrages besser erreichen zu können, ist es notwendig, das erlaubte Angebot inhaltlich maßvoll zu erweitern. Deshalb sollten in Zukunft auch andere Spielmodule im Internet angeboten werden können.

Die Empfehlungen der Kommission vom 14. Juli 2014 zu den Grundsätzen für den Schutz von Verbrauchern und Nutzern von Online-Glücksspiel Angeboten und zum Ausschluss von Minderjährigen von Online-Glücksspielen wurden in diesem Erlass berücksichtigt.

Das Vorhaben beinhaltet eine inhaltliche Weiterentwicklung der Glücksspielregulierung in Deutschland, wonach die bisherigen Ziele des Glücksspielstaatsvertrags unverändert bleiben. Gleichzeitig aber private Anbieter unter strengen Auflagen weitere, bisher in Deutschland verbotene Online-Spiele anbieten können, um den Spielern eine legale und sichere Alternative zu den auf dem Schwarzmarkt angebotenen Spielen zu bieten.

Um diese Ziele zu erreichen, sind differenzierte Maßnahmen vorgesehen, die sich in einigen Bereichen von den Maßnahmen des bis zum 30. Juni 2021 geltenden Glücksspielstaatsvertrages unterscheiden:

Staatliche Glücksspiel Lizenzen

Eine der größten Änderungen im neuen Glücksspielstaatsvertrag vom Juli 2021 ist natürlich, dass es möglich sein wird, eine deutsche Glücksspiellizenz zu erhalten. Dadurch werden die Spielbanken einer strengeren Kontrolle und Regulierung unterworfen, was die Sicherheit der Spieler erhöht. Außerdem wird diese Maßnahme auch für die deutsche Wirtschaft positiv sein, da die Händler die erwarteten Steuern und Gebühren zahlen müssen.

Um eine Glücksspiellizenz in Deutschland zu erhalten, muss ein Online-Spielbank nachweisen, dass die angebotenen Spiele fair sind und dass das Spielbank ein sicherer Ort zum Spielen ist. Zu diesem Zweck wurde eine neue Glücksspielkommission eingerichtet: eine zentrale Behörde für die Bundesländer mit Sitz in Halle in Sachsen-Anhalt.

Diese neue Behörde wird aber erst zum 1. Januar 2023 voll ihre Aufgaben wahrnehmen. Während des Übergangszeitraums werden bestimmte Aufgaben noch von einzelnen Bundesländern für alle wahrgenommen. So ist Hessen etwa für die Genehmigungen für Sportwetten zuständig. Das Landesverwaltungsamt in Sachsen-Anhalt ist derzeit für die virtuellen Automatenspiele zuständig, welche nun auch ein lizenzpflichtiges Angebot darstellen.

Was ist mit den EU-Lizenzen?

Deutschland hat eine komplizierte Geschichte in Sachen Glücksspiel, aber landbasierte Spielhallen und einige Formen des Online-Glücksspiels sind legal, einschließlich Sportwetten und Online-Spielbank-spiele. Die Zahl der in Deutschland ansässigen Online-Spielbanken ist jedoch im weltweiten Vergleich viel geringer, und deutsche Spieler ziehen es definitiv vor, in Online-Spielbanken zu spielen, die zum Beispiel von der Malta Gaming Authority lizenziert oder mit anderen EU-Lizenzen ausgestattet sind.

Obwohl es technisch gesehen illegal ist, ist es auch nicht illegal, da es in die Grauzone der Glücksspielgesetze fällt. Daher können deutsche Spieler für das Spielen in ausländischen Online-Spielbanken nicht rechtlich belangt werden. Diese Online-Spielbanken sind oft in deutscher Sprache verfügbar, verwenden den Euro als Währung und bieten erstklassige Spiele und zahlreiche Sicherheitsmaßnahmen, um die Spieler zu schützen.

Als deutscher Spieler können Sie erwarten, in den weltweit vertrauenswürdigsten Online-Spielbanken zu spielen, da die Betreiber oft von den angesehensten europäischen Aufsichtsbehörden auf dem Markt lizenziert sind. Weiterhin können sich deutsche Spieler auf Online-Spielbanken freuen, die oft über 1000 Spiele aller Art anbieten, die von den besten Softwareunternehmen entwickelt wurden. Ebenfalls vergeben EU-lizenzierte Online-Spielbanken bessere Boni und bieten Unmengen an anderen Promotionen im Vergleich zu den in Deutschland lizenzierten Plattformen.

Was ist die Besonderheit von Schleswig-Holstein?

Online-Spielbanken galten damals als illegal, aber das hielt die deutschen Bürger nicht davon ab, in ausländischen Online-Spielbanken zu wetten. Das Land Schleswig-Holstein war das einzige Bundesland, das das Online-Glücksspiel legalisierte und begann, eine eigene Lizenz zu erteilen. Das Land erteilte über 50 Online-Spielbank-Lizenzen für Deutschland, die jedoch alle 2018 ausgelaufen sind.

Schleswig-Holstein beschloss daraufhin, seine eigene Glücksspiel Gesetzgebung aufzugeben und schloss sich den anderen deutschen Bundesländern mit dem Glücksspielstaatsvertrag (IGT) an. Dieser Vertrag trat 2008 in Kraft und verbot alle Formen von Online-Wetten.

Und was ist mit den TV-Werbungen für Online-Glücksspiel und den SH-Lizenzen?

TV-Werbungen für Online-Glücksspiel und den SH-Lizenzen

Obwohl die neuen Vorschriften zum Glücksspiel eine gewisse Liberalisierung des deutschen Rechts mit sich gebracht haben, gibt es strenge Beschränkungen für die Glücksspielwerbung. Das gemeinschaftliche Ziel der Bundesländer ist hier, dass diese neuen Beschränkungen dazu beitragen die Auswirkungen der Werbung, insbesondere auf Jugendliche, zu verringern.

So ist Werbung für Online-Glücksspiel Plattformen zwischen 6:00 und 21:00 Uhr als TV-und Rundfunkwerbung nicht erlaubt. Ebenfalls darf sich keine Werbung an Minderjährige oder bestimmte Kategorien von „gefährdeten“ Personen richten. Irreführende Werbung für Online-Glücksspiele ist ebenfalls verboten sowie wie die Förderung von Glücksspielen als Mittel zur Lösung finanzieller Probleme.

Laut dem neuen Glücksspielstaatsvertrag vom 1. Juli 2021 gilt das Werbeverbot im Fernsehen und im Rundfunk zwischen 6 und 21 Uhr auch für Schleswig-Holstein. Das Bundesland war bis dahin durch frühere Werbegenehmigungen davon ausgeschlossen, muss sich nun aber, um eine Lizenz zu erhalten, auch danach richten.

Zukunft des Glücksspiels in Deutschland

Da Deutschland ein recht fortschrittliches Land ist, erwarten wir in naher Zukunft weitere aktualisierte Online-Glücksspiel Gesetze, die den Weg für deutsche Online-Spielbanken ebnen werden. Angesichts der Beliebtheit von Online-Glücksspielen würde das Land massive Steuereinnahmen erzielen. Einer der Glücksspiel Trends, der sowohl international als auch in Deutschland wächst, sind mobile Spielbanken. Deutsche mobile Spielbanken gehören derzeit zu den meistbesuchten Spielbanken im Land.

Legale Online-Spielbanken in Deutschland – so findet man sie

Legale Online-Spielbanken in Deutschland

Eine sehr bewährte Methode, um legale Online-Spielbanken in Deutschland zu finden, die auch ihren Bedürfnissen entsprechen, ist der Vergleich der verschiedenen Spielbank-Anbieter. Suchen Sie zuerst danach, ob das Spielbank entweder im Besitz einer EU-Lizenz oder von den deutschen Behörden zugelassen ist. Ebenfalls gibt es viele Online-Spielbank-Vergleichsseiten, die Sie sich anschauen können.

Auf diesen Plattformen können Sie alles Wichtige über Online-Spielbanken, die Ihren Bedürfnissen entsprechen erfahren. Sie können herausfinden, wie viel Bonus Ihnen angeboten wird, was die Spiele sind und erfahren alles über Ein- und Auszahlungsmethoden, Zuverlässigkeit, Sicherheit und Kundenservice. Entscheiden Sie sich nicht zu schnell und informieren Sie sich detailliert über die verschiedenen Spielbank-seiten und treffen Sie dann die richtige Wahl. Online-Spielen muss Spaß machen, verantwortungsvoll und sicher sein.

Woran Sie legale Online-Spielbanken erkennen

Damit Sie bei einem Glücksspiel-Anbieter in Deutschland problemlos spielen können, muss dieser entweder eine EU-Online-Spielbank-Lizenz haben oder über eine deutsche Lizenz verfügen. Ebenfalls ist es obligatorisch, dass deutsche Spieler nicht in den Geschäftsbedingungen ausgeschlossen sind.

Auch muss der jeweilige Betreiber die europäischen Mehrwertsteuervorschriften erfüllen und die Mechanismen zum Daten – und Spielerschutz, zur Suchtprävention, sowie der Schutz vor Geldwäsche muss gegeben sein.

Merkmale von legalen Online-Spielbanken in Deutschland

Die Merkmale für ein legales Online-Spielbank:

Legale Spielbanken: Schutz vor Geldwäsche ist gewährleistet

Geldwäsche ist eine Technik, die von Kriminellen eingesetzt wird, um ihre finanziellen Spuren zu verwischen, nachdem sie sich illegal Geld beschafft haben. Die Geldwäsche kann manchmal auch legitime Institutionen und Unternehmen betreffen. Aber wie kann es verhindert werden? Die Antwort ist einfach: mit Geldwäschebekämpfung.

Um den Schutz vor Geldwäsche zu gewährleisten, haben viele Online-Spielbanken Sicherheitsexperten, die als Anti-Geldwäsche-Beauftragte bezeichnet werden. Diese stellen sicher, dass alle Bankgeschäfte zur Bekämpfung der Geldwäsche durch drei Schlüsselfaktoren unterstützt werden: Identitätskontrollen, Mindesteinzahlungsfristen und Software zur Überwachung der Geldwäschebekämpfung.

Die besten legalen Online-Spielbanken in Deutschland im Jahr 2022

  1. 4.3/5 Wheelz Casino 20 Freispiele + 100% bis 300 €
    & 100 Freispiele
    • Freispiele
    • Große Auswahl
    • MuchBetter Zahlungsmethode
    Bonus Casino Testbericht
  2. 4/5 Koi Casino 100% Bonus bis 500€ plus tgl. 15% Cashback
    • Neue Spielbank für Deutschland
    • Megaways™ Slots
    Bonus Casino Testbericht
  3. 3.8/5 Ditobet Willkommenspaket bis zu €900 + 100 freispiele
    • Live Chat
    • Mobiles Casino
    Bonus Casino Testbericht
  4. 4.1/5 Stake Casino 200% Willkommensbonus
    • Bitcoin
    • VIP Programm
    • Spiel der Woche
    • Live-Casino
    Bonus Casino Testbericht
  5. 4/5 Praise Casino Bis 1.000€ Bonus + 300 Freispiele
    & 25% Cashback
    • Gebührenfreie Ein- & Auszahlungen
    • Megaways™ Slots
    Bonus Casino Testbericht
  6. 4/5 LuckyDays Casino Bis zu 1.000€ Bonuspaket + 100 Freispiele
    • große Spielauswahl
    • Top-Support
    Bonus Casino Testbericht
  7. 4/5 Boka Casino Bis 500 € Bonus + 200 Freispiele
    • Anbieter mit Trustly
    • Freispiele
    • EU Lizenz
    Bonus Casino Testbericht
  8. 4/5 UberLucky Casino 100% bis 200 €
    • Neu
    • Klassische Slots
    • Einfache Anmeldung
    Bonus Casino Testbericht
  9. 4/5 Sven Play Casino Bis zu 400€ Bonus
    • 24/7 Kundendienst
    • Faire Bonusbedingungen
    • Anbieter mit Trustly
    Bonus Casino Testbericht
  10. 4/5 MegaRush Casino 20% wöchentlicher Cashback
    • Klassische Slots
    • Einfache Anmeldung
    • Schnelle Auszahlung
    Bonus Casino Testbericht

Die besten legalen Online-Spielbanken in Deutschland

Unsere Testkriterien für Online-Spielbanken

In den folgenden Rubriken finden Sie eine detaillierte Erklärung der Kriterien, die wir anwenden, um den Vergleich, die Bewertung und die Klassifizierung der besten legalen Online-Spielbanken durchzuführen, die Sie in unserem oben aufgeführten Ranking sehen können.

Datenschutz & technische Sicherheit

Bei jeder Überprüfung nehmen wir Dinge wie Sicherheit, Datenschutz und Spieler Transaktionen sehr ernst. Wir beginnen mit der Prüfung der Lizenzen (allgemein und spezifisch) für jedes vom Betreiber angebotene Spiel und überprüfen, ob seine URL im Register der Regulierungs-Behörde eingetragen ist.

Weiterhin überprüfen wir auch die Verschlüsselung; welche Art von Verschlüsselung wird zur Verschlüsselung der Seite verwendet und wie hoch ist der Verschlüsselungsgrad bei der Datenübertragung. Ebenfalls überprüfen wir den Spielekatalog, um zu sehen, welches die Hauptanbieter sind und ob sich darunter hochrangige Entwickler wie PlayTech, NetEnt, Novomatic, Microgaming usw. befinden.

Suchtprävention & Spielerschutz

Wenn wir von verantwortungsvollem Spielen sprechen, beziehen wir uns auf eine Reihe von Richtlinien und Anforderungen, die für diejenigen gelten, die im Glücksspiel Sektor arbeiten. Ziel ist es, sicherzustellen, dass die höchsten Qualitätsstandards erfüllt werden und ein sicheres Nutzererlebnis zu bieten, das die Menschen vor den möglichen negativen Folgen des Glücksspiels schützt.

Ausgehend von der Annahme, dass Glücksspiele als Zeitvertreib, als Möglichkeit Spaß zu haben, und nicht als Mittel zur Einkommenserzielung betrachtet werden sollten, sind die interessierten Parteien, d. h. Online-Betreiber und Software-Anbieter, verpflichtet, die Grundsätze des verantwortungsvollen Spielens in Übereinstimmung mit den geltenden Vorschriften einzuhalten.

Folgende Kriterien wurden hier von uns näher betrachtet:

AGB – das Kleingedruckte ist wichtig

Das „Kleingedruckte“ genau zu lesen, ist nicht nur sinnvoll, sondern oftmals auch sehr hilfreich. Doch viele Online-Spielbank-Kunden missachten das Lesen. In der Regel wird der Text nur nach unten gescrollt, dann wird das Häkchen gemacht und schon sind die AGB akzeptiert.

Viele vergessen jedoch, dass in den allgemeinen Geschäftsbedingungen oftmals umfangreiche Erklärungen eingebaut werden. Um kostspielige und unschöne Überraschungen zu vermeiden, ist es immer essenziell, das Kleingedruckte im Detail durchzulesen.

In den AGB gibt es viele wichtige Passagen, deren Bedeutungen absolut wichtig sind. In manchen Fällen entpuppen sich übermäßig lukrative Bonusangebote nur als eine Falle. Andere Fälle können zusätzliche Kosten verursachen oder einen Spieler in seinen Rechten beschränken. Deswegen war es angebracht, in unseren Testkriterien die AGB genauestens zu prüfen

Worauf man noch achten sollte

Nachdem wir uns vergewissert haben, dass der Betreiber all die oben aufgeführten Punkte beachtet, haben wir uns auf die Dinge konzentriert, auf die man in jedem Fall auch noch achten sollte. Dazu gehören die Erfahrungen der Spieler im jeweiligen Spielbank, Rezensionen, der Kundenservice sowie die Effizienz und die Vielfalt der Auszahlungs- und Einzahlungssysteme.

Online-Spielbanken: legal vs. illegal

Online-Spielbanken: legal vs. illegal

Die in Deutschland zugelassenen Online-Spielbanken verfügen über eine Lizenz der deutschen Aufsichtsbehörde, die die Legalität und Sicherheit des Glücksspiels in einem regulierten, technologisch fortschrittlichen und ständig überwachten Umfeld garantiert. Die einzige Möglichkeit, sich legal anzumelden und sicher zu spielen, besteht also darin, ein lizenziertes Online-Spielbank zu wählen.

Es ist leicht, sie zu erkennen. Die Zulassungsnummer sollte auf der Homepage des Spielbanken erscheinen, normalerweise am unteren Rand der Seite. Es gibt jedoch mehrere illegale Online-Spielbanken, die nicht von den deutschen Aufsichtsbehörden lizenziert sind und den Spielern keine Garantien bieten. Offshore oder unregulierte Online-Spielbanken arbeiten mit wenig oder gar keiner Überwachung und können ihre Kunden behandeln, wie sie wollen, ohne Konsequenzen befürchten zu müssen.

Viele internationale Unternehmen haben verschiedene Niederlassungen für jedes Land, andere hingegen nur im Ausland. Einige der Offshore-Spielbank gehören zu den besten in ihren jeweiligen Ländern, aber es gibt auch einige unter ihnen, denen man nicht trauen kann. Das Problem mit Offshore-Spielbanken ist, dass sie nicht immer kontrolliert werden und es daher möglich ist, auf betrügerische Glücksspielseiten zu stoßen, die nicht nur die Gewinne nicht auszahlen, sondern auch manipulierte Software verwenden, unerlaubte Geldabhebungen vornehmen oder die privaten Daten der Spieler verkaufen können.

Schwarze Liste mit illegalen Spielbanken

Es gibt hunderte gute Online-Spielbanken in Deutschland. Aber es gibt auch genug, bei denen man auf keinen Fall sich registrieren oder spielen sollte. Diese schwarze Liste von Online-Spielbanken ist mittlerweile sehr lang. Zu lang, um alle hier aufzulisten. Die schwarzen Listen, die Sie überall im Internet finden, wenn Sie danach suchen, beruhen in der Regel auf Analysen der weltweit seriösesten und größten Glücksspiel-Online-Foren, auf Beschwerden von Kunden, auf den fehlenden Lizenzen, den Geschäftspraktiken sowie auf persönlichen Erfahrungen.

Die bekanntesten schwarzen Schafe in Deutschland sind folgende und wir warnen ausdrücklich vor diesen Fake-Spielbanken.

Fazit zu legalen Online-Spielbanken

Glücksspiele sind in Deutschland an öffentlichen und privaten Orten verboten, es sei denn, sie werden von den deutschen Aufsichtsbehörden genehmigt. Wenn man in einem Land wie Deutschland lebt, in dem es Unmengen an legalen Glücksspielseiten gibt, warum sollten wir uns dafür entscheiden, auf unregulierten Offshore-Glücksspielseiten zu spielen?

Es stimmt, dass Offshore-Glücksspielseiten noch größere Boni, mehr Spiele und andere verlockende Dinge anbieten können, aber Sie können niemals die gleiche Sicherheit, den gleichen Schutz und den gleichen Seelenfrieden haben wie auf den regulierten Seiten.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

In Deutschland müssen die Spieler keine Steuern auf Glücksspielgewinne zahlen. Online-Spielbanken unterliegen einem Mehrwertsteuersatz von 19% auf ihre Bruttospielerträge. Anbieter von Sportwetten und Pferdewetten unterliegen einem Steuersatz von 5 % auf alle Einsätze, während Lotterieanbieter mit bis zu 20 % auf alle Einsätze besteuert werden.

Ja. Der Euro ist die Universal Währung in europäischen Online-Spielbanken, und es wäre schwierig, eine Währung zu finden, die nicht Ihre Hauptwährung ist.

Ja. Die meisten Spiele, insbesondere Video-Spielautomaten, können kostenlos und für unbegrenzte Zeit gespielt werden, um die Spielmechanik zu testen. In einigen Fällen müssen Sie ein Konto erstellen, um die Spiele im „Fun-Modus“ zu spielen, aber es sind keine Einzahlungen erforderlich.

Ja. Es gibt Hunderte von europäischen Online-Spielbanken, und die meisten, wenn nicht alle, akzeptieren deutsche Spieler. Diese Online-Spielbanken versuchen, sich in vielerlei Hinsicht von der Konkurrenz abzuheben, und eine davon sind Werbeangebote. Als deutscher Spieler können Sie starke Willkommen Boni, Freispiele, Bonus ohne Einzahlung, Cashback-Angebote und so weiter erwarten.

Der neue Glücksspielstaatsvertrag trat am 1. Juli 2021 in Kraft. Nach Jahren der Ungewissheit wurde das Online-Glücksspiel schließlich vollständig reguliert und legal.

Das hängt von der verwendeten Auszahlungsmethode ab. Im Allgemeinen erheben deutsche Online-Spielbanken nur selten selbst Gebühren. Es ist wahrscheinlicher, dass der Zahlungsanbieter Gebühren erhebt, insbesondere wenn Sie Geld per Banküberweisung abheben. E-Wallet-Anbieter hingegen erheben nur minimale Gebühren, die sich nicht auf Ihre gesamten Glücksspieleinnahmen auswirken werden.

Gemäß den üblichen Online-Glücksspiel Gesetzen in Bezug auf Sicherheits- und Betrugs- Bekämpfungsmaßnahmen müssen alle Spieler ihre Identität nachweisen, bevor sie eine Auszahlung beantragen. Dies bedeutet, dass Sie ein Foto oder einen Scan Ihres Personalausweises an das Kundendienst Team des Spielbanken schicken müssen. Oft verlangt ein Spielbank von Ihnen ein Foto oder einen Scan einer Rechnung eines Versorgungsunternehmens, die nicht älter als 3 bis 6 Monate ist, wie eine Telefon-, Strom- oder Wasserrechnung.

Die Abhebungszeiten hängen stark von der von Ihnen verwendeten Zahlungsmethode ab. Auszahlungen per Banküberweisung dauern am längsten, in der Regel bis zu einer ganzen Arbeitswoche. Das Gleiche gilt für Abhebungen mit Kredit- oder Debitkarten, da sie im Grunde genommen dasselbe sind wie Banküberweisungen. Abhebungen auf elektronische Geldbörsen wie Neteller und Skrill werden dagegen in der Regel innerhalb von 24 Stunden und oft sogar sofort bearbeitet.

Deutsche Spieler haben den Luxus, sowohl für Einzahlungen als auch für Auszahlungen aus Dutzenden von seriösen Zahlungsoptionen zu wählen. Das bedeutet eine große Auswahl an Kredit- und Debitkarten, EWallets, Prepaid-Karten und sogar Kryptowährungen.

Wenn Sie unter 18 Jahre alt sind, können Sie kein Online-Spielbank-Konto eröffnen. Je nach Land, in dem Sie Ihren Wohnsitz haben, können unterschiedliche Regeln gelten. Überprüfen Sie daher immer Ihre Angaben, bevor Sie ein Konto eröffnen. Einige Spielbank verlangen, dass Sie 21 Jahre alt sind, bevor sie dort spielen dürfen.

Online-Glücksspiele und rechtliche Fragen sind eine heikle Angelegenheit. Jedes Land und jedes Gebiet hat seine eigenen Regeln und Vorschriften. Je nachdem, in welchem Land Sie wohnen, haben Sie möglicherweise uneingeschränkten Zugang zu Online-Spielbanken, eingeschränkten Zugang, mit wenig oder gar keiner Unterstützung, oder das Glücksspiel ist völlig illegal.

Ein registriertes und seriöses Online-Spielbank sollte alle Informationen zur Lizenzierung bereithalten. Wenn das von Ihnen gewählte Online-Spielbank reguliert und legal ist, sollten Sie unten auf der Seite sowie auf der Seite „Über uns“ eine Plakette oder Lizenzinformationen finden.

In erstklassigen Online-Spielbanken ist es üblich, dass pro Haushalt oder IP-Adresse immer nur ein Konto eröffnet werden kann. Dadurch wird die Möglichkeit des Betrugs oder des Missbrauchs der Bonussysteme verringert.

Jein! Der Schlüssel zum sicheren und verantwortungsvollen Spielen ist die Wahl eines Online-Spielbanken, das sich bewährt hat. Werfen Sie einen Blick auf eines unserer besten Online-Spielbanken und Sie werden sehen, dass diese Sicherheit bieten.

Zurzeit gibt es noch keinen Anbieter für Online-Spielbanken mit einer deutschen Lizenz. Insofern sind alle bestehenden Angebote theoretisch noch illegal. (letzter Stand vom 30.03.2022). Die einzigen Ausnahmen sind nach wie vor die von Schleswig-Holstein ausgegeben Alt-Lizenzen.

Das 1000 € Limit gilt nur für Spielbanken mit einer zukünftigen deutschen Lizenz. Anbieter mit einer Lizenz, die in anderen EU-Ländern erteilt wurden, müssen sich nicht an dieses Limit halten.

Der neue Glücksspielstaatsvertrag trat am 1. Juli 2021 in Kraft. Nach Jahren der Ungewissheit wurde das Online-Glücksspiel schließlich vollständig reguliert und legal.

Alle Spielbanken machen ihren Spielern tolle Angebote und bieten viele Variationen eines einzigen Konzepts: das der Boni. Die häufigsten Boni sind Willkommensboni, um neue Spieler anzulocken, aber es gibt viele Arten.

Nein. Das Herunterladen der Software gehört heute der Vergangenheit an. Heute wird auf allen Geräten direkt über den Browser gespielt, und zwar in höchster Spielqualität. Für das Spielen auf dem Smartphone gibt es auch Android- oder Apple-Apps.

Um in einem Online-Spielbank zu spielen, müssen Sie nur die Website der besten deutschen Online-Spielbanken besuchen. Auf der Website des Spielbanken können Sie ein Spielerkonto eröffnen. Sobald dieser einfache Vorgang abgeschlossen ist, müssen Sie Ihre Daten und die für Sie am besten geeignete Zahlungsmethode eingeben.

Bianka Schmied
Bianka Schmied

Nachrichtenredakteur

Bianka Schmied ist studierte Journalistin – und das mit Herz und Seele. Schon während ihres Studiums wusste Bianka, dass sie für den Journalismus wie geschaffen ist. Das genaue Berichten über Ereignisse oder Neuerungen ist dabei ihr Schwerpunkt und Hauptaugenmerk. Genau deshalb ist das Recherchieren und Aktualisieren der textlichen Inhalte auf diversen Seiten, sowie den Nachrichten bei SuperLenny in Biankas Händen.